pressemeldungen

08.02.2017 -  bmp Holding

Kapitalmarktmeldung bmp Holding AG: vorläufige Zahlen 2016 – Ausblick 2017

  • Operatives Ergebnis 2016 im Rahmen der Prognose
  • Konzernumsatz steigt auf 14,4 Mio. €
  • sleepz und Matratzen Union Gruppe im 4. Quartal profitabel
  • 25 % organisches Wachstum in 2017 erwartet
  • Profitabilität auf Ebene der Tochtergesellschaften geplant

Berlin, 08.02.2017 - Die bmp Holding AG (ISIN DE0003304200), eine eCommerce-Gruppe aus dem Bereich Schlafwelten (Bettwaren, Schlafraummöbel, Matratzen etc.) hat 2016 ihre operative Ergebnisprognose nach vorläufigen und noch nicht testierten Zahlen erreicht und dabei den Konzernumsatz verdreifacht. Mit einem Umsatz von rund 3,5 Mio. € im 4. Quartal 2016 erhöhte sich der Gesamtjahresumsatz auf 14,4 Mio. € im Vergleich zu 4,8 Mio. € im Vorjahr. Die Töchter sleepz und Matratzen Union haben dabei im Jahresendquartal ein positives Ergebnis erwirtschaftet.

 

Das operative Ergebnis - bereinigt um den Aufwand und Ertrag aus Neubewertungen des Venture Capital Restportfolios - bewegt sich entsprechend im Rahmen der für 2016 abgegebenen Prognose von minus 1 bis minus 2 Mio. €.

 

Zum Konzerngesamtergebnis kann heute noch keine Aussage getroffen werden, es ist noch abhängig von den Bewertungsergebnissen des VC-Restportfolios. Dieses hat sich in 2016 von 13 auf nunmehr sieben Beteiligungen verringert, zuletzt im Dezember durch die Veräußerung der 1,84%-Anteile an der ETH European Telecommunications Holding AG zum Buchwert für einen kleineren sechsstelligen Betrag.

 

Im Geschäftsjahr 2016 sind wir ordentlich gewachsen. Wir hatten ein etwas höheres Tempo in der Planung, sind aber insgesamt zufrieden“, sagt Oliver Borrmann, Vorstand der bmp Holding AG. „Besonders erfreulich: Wir hatten uns vorgenommen, im 4. Quartal mit der sleepz GmbH und den Unternehmen der Matratzen Union-Gruppe erstmals ein in Summe positives Quartalsergebnis zu erwirtschaften. Dies haben wir nicht nur erreicht, sondern insofern übertroffen, als dass es neben der ohnehin profitablen Matratzen Union auch sleepz gelungen sein dürfte, das Quartal mit Gewinn abzuschließen. Auch vor diesem Hintergrund schauen wir positiv auf 2017.

 

Für 2017 erwartet der Vorstand ein organisches Wachstum von 25 %. Gleichzeitig will bmp im Jahresverlauf die ohnehin bereits gute Contribution Margin (Rohertrag abzüglich Marketing und Fulfillment) von Matratzen Union und sleepz von derzeit etwas über 17 % weiter in Richtung 20 % erhöhen. Ziel bleibt es, auf Ebene der Tochtergesellschaften in 2017 ein positives EBIT zu erreichen.

 

Die vollständigen und geprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 werden am 28. April 2017 veröffentlicht.

Kontakt

Corinna Riewe,
bmp Holding AG
- Investor Relations -
Tel.: +49-30-20305567
Fax: +49-30-20305555
e-mail: criewe@bmp.com